Die einzig wahre Lasagne


  


Nach dem vielen (leckeren!) Süßkram an Weihnachten haben wir heute mal wieder etwas ganz herzhaftes gemacht: Die Lasagne nach "Frau Antje", das heisst mit selbstgemachter Bechamel-Sauce und viel Käse als krönendem Abschluss. Wie viele Kalorien die hat, rechne ich lieber nicht aus, aber man ist nach einem Stück auch schon mehr als satt!

Das Rezept gibt es z.B. auch bei chefkoch.de. Es ist für 6 Personen bzw. vier sehr hungrige Personen ausgelegt. Damit es uns nicht verloren geht:

Die Béchamelsauce wird hergestellt, indem man 50g Butter in einer Pfanne erhitzt und 3 Esslöffel Mehl darauf gibt. Das Gemisch wird mit 550ml Milch langsam abgelöscht (d.h. immer etwas Milch mit in den Topf geben, rühren und etwas einkochen lassen, bis die Milch aufgebraucht ist). Eine handvoll geriebenen Gouda (insgesamt benötigt man 200g) sowie Salz, Pfeffer und Muskat dazu geben.
Zwei Zwiebeln schneiden, ein Bund Suppengrün putzen und ebenfalls klein schneiden. 500g Hackfleisch mit den Zwiebeln anbraten, dann das Suppengrün hinzugeben. Dann einen Esslöffel Tomatenmark sowie eine Tasse Wasser hinzugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Als Gewürze gehören zum Schluss Salz, Pfeffer und eine kräftige Menge Thymian mit in die Pfanne.
Die Menge eignet sich gut für die eckige große IKEA-Auflaufform. Die wird eingefettet und dann abwechselnd mit Lasagneplatten (insgesamt 250g), der Hackfleisch- und der Béchamelsauce gefüllt. (Platte - Hackfleisch - Platte - Béchamel - Platte - Hackfleisch - Platte - Béchamel - Käse).
Die Lasagne benötigt 30 Minuten bei 200° Ober-/Unterhitze.

Buon Appetito!

PS: Eigentlich versuche ich in letzter Zeit, weniger Fleisch zu essen. Deshalb hier noch ein Link zur vegetarischen "Frau Antje"-Lasagne mit Pilzen, die ich gerne bald ausprobieren möchte!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!