Rote Eierlikör - Cake Pops


 

Auf der Internet-Seite von Wilton werden schon seit Wochen Torten und Gebäck vorgestellt, die zum kommenden Valentinstag passen. Viel Buttercreme, viel Rosa, viel Kitsch - aber ein bisschen hat es mich wohl doch angesteckt. ;-) Denn am Vorabend von einem schönen runden Jahrestag konnte ich doch nicht anders, als diese roten Cake Pops zu machen und sie am Morgen zum Frühstück mit auf den Tisch zu stellen.


Eine Anleitung für Cake Pops habe ich schon einmal hier geschrieben. Die roten Schätzchen diesmal bestanden aus Eierlikör-Kuchen, und der Guß war ein fertiger Zitronen-Guß, der nur in heißem Wasser aufgewärmt werden musste.
Ich bin ja Expertin darin, Wasser in die Schokolade gelangen zu lassen, wenn ich sie im Wasserbad schmelze. Deshalb finde ich die Packungen, die man komplett ins Wasser legt und erst nach dem Schmelzen aufschneidet, total praktisch!

Um den Guß herum habe ich roten Zucker gegeben, indem ich die Pops mit dem noch nassen Guß immer wieder mit Zucker bestreut habe (den ich unten in einer Schüssel wieder aufgefangen habe).


6 Kommentare:

  1. cake pops machen schon was her :))
    und schmecken tun sie halt auch noch gut :D
    liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,
      ich habe grade deinen Tublr-Blog gesehen und finde die Foto-Zusammenstellung ganz toll. Und einen schönen Titel hast du dir ausgesucht. ;-)

      Liebe Grüße, Venda

      Löschen
  2. Sieht gut aus! Hast du den Zucker selbst gefärbt oder hast du den so gekauft?
    Achja ein Tipp wegen der Schokolade und dem Wasserbad.
    Bei Ikea gibt es so einen Aufsatz für den Topf, der den Topf komplett abdeckt. Mit dem ist es fast unmöglich Wasser in die Schokolade zu bekommen. Ich rede da aus Erfahrung ;o) Und er kostet nur 5 Euro.
    Falls du ein Bild sehen willst, schau' mal auf meinem Blog bei der Schokotorte, da habe ich ihn auf einem der Fotos drauf!

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin, das ist ein super Tipp! Da werde ich das nächste Mal bei IKEA nach schauen! :-)

      Den Zucker habe ich so gekauft (von Wilton). Hast du schonmal Zucker eingefärbt? Ich kann mir das grade gar nicht vorstellen. Mit Pastenfarbe? Aber die würde sicher alles verklumpen...

      Löschen
  3. Hi Venda,

    ich habe den Zucker auch noch nie gefärbt, deshalb frage ich ;)
    Ich denke feiner Zucker würde da nicht funktionieren, aber es gibt ja auch etwas groberen Zucker (so wie Rohrzucker, nur eben weiß) - der müsste da vielleicht besser gehen. Und vielleicht wenn man Pulverfarbe nimmt und keine aus der Tube? Vielleicht versuche ich es eines Tages mal und berichte dann *grins*
    Schönen Abend noch! Hab's vorhin übrigens falsch geschrieben. Das Bild war nicht bei der Schokotorte, sondern bei den Cakepops *sorry*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!