Crumble mit Äpfeln, Kirschen, oder oder oder...




Was ist Crumble? Kurz gesagt: Warmes Obst mit Streuseln. Damit ist er ein toller Nachtisch - schnell gemacht, sieht hübsch aus, mag jeder und eignet sich hervorragend, um übrig gebliebenes Obst zu verarbeiten. Ich bilde mir auch ein, dass Crumble nicht so viele Kalorien hat, weil er ja hauptsächlich aus Obst besteht. Aber das liegt natürlich daran, wie viele Streusel man darauf macht und wie viel Vanilleeis man dazu isst. ;-)

Crumble ist eine aus der Not heraus geborene Leckerei. Da Mehl, Zucker und Eier nach dem 2. Weltkrieg auch in England rationiert waren, hat es für einen richtigen Obstkuchen oft nicht gereicht - dann wurde der Boden weggelassen und dafür umso mehr Obst mit Streuseln bedeckt und in den Backofen geschoben.

Oben auf dem Bild seht ihr Crumble einmal in der Apfel- und einmal in der Kirsch-Variante in einzelnen Portionsschälchen. Dafür habe ich die Glasschälchen verwendet, in denen die kleinen Sünden von GÜ verpackt sind. Normalerweise mache ich Crumble aber in einer etwas größeren Form und jeder bedient sich daraus.

Ein Rezept will ich gar nicht posten - verwendet einfach euer liebstes Streusel-Rezept oder schaut bei chefkoch.de (klick) vorbei. Aber ein paar Hinweise habe ich noch:
  • Rohrzucker statt weissem Zucker macht die Streusel knuspriger
  • Dasselbe gilt, wenn man einen Teil des Mehls durch Haferflocken ersetzt
  • Apfel und Birne sind eine tolle Kombination!
  • Bei Apfel-Crumble gebe ich immer eine Extra-Portion Zimt mit in die Streusel
  • Ihr könnt grundsätzlich jedes Obst verwenden

Also dann viel Spaß! :-)


Herzliche Grüße aus der Zuckerwerkstatt!




2 Kommentare:

  1. Huhu :)

    Heute kam dein Umschlag! Daaaanke! Total lieb von dir. Ich back demnächst mal was damit :-)
    Crumble mag ich auch gerne und gabs hier letzte Woche in der Variante Brombeer. Hatte ich zuvor bei Vera gesehen (nicest-things.com)

    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm das Crumble war sowas von lecker... und mit Vanilleeis ein Gedicht! :) Werde das bald nachbacken. Danke für den Post!

    Liebe Grüße,
    die kleine Cousine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!