Lebkuchen-Likör



Diesen tollen Lebkuchenlikör habe ich vor langer Zeit bei Sarah gesehen, die ihn wiederum aus dem Buch "Geschenke aus meiner Küche" von Annik Wecker hat.
Auf Sarahs Urteil ist Verlass, habe ich mir gedacht, und den Likör heute selbst angemischt. Falls ihr noch ein Mitbringsel für Weihnachten braucht: Das geht wirklich schnell und ist sehr, sehr lecker.


Probiert hab ich ihn natürlich auch. Und dann eine hemmungslose Playlist aus Beethovens neunter Symphonie und "Killing in the name" von Rage Against The Machine zusammgestellt. Und das Wohnzimmer kurz in ein Moshpit verwandelt. Wozu hat man einen technikbegeisterten Mann mit einem Teufel-Soundsystem und ein gut isoliertes Haus?

Der Likör haut rein, hab ich das erwähnt?



Herzliche Grüße aus der Zuckerwerkstatt!

Never stop rocking!

PS: Die Stern-Flaschen gibts bei http://www.glaeserundflaschen.de

PPS: Ok, für den wahnsinnig unwahrscheinlichen Fall, dass Sarahs Blog irgendwann nicht mehr online sein sollte: Die Zutaten sind  100 g Schokolade, 400 ml Sahne, 50 ml Milch (zusammen schmelzen), 100 g Puderzucker, 2 gestrichene TL Lebkuchengewürz und 200 ml Weizenkorn (untermischen).


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!