Bazinga!

Manchmal muss es einfach aus mir raus. Ich kann es nicht unterdrücken. Widerstand ist zwecklos. Bitte verzeiht mir, wenn ihr mit diesem Post so gar nichts anfangen könnt - aber tief in meinem Herzen bin ich doch irgendwie ein Nerd.




Ok, vielleicht sieht man es manchmal nicht auf den ersten Blick. Beim Kickern oder Klatschzeitschriften-Lesen. Beim Blumen gießen. Oder beim Steuererklärung machen. Wobei, da fängt es schon an. Ich finde es großartig, die Ausgaben des letzten Jahres als CSV-Export von der Banking-Seite zu laden. Alles in Excel zu importieren. Mit Hilfe von Formeln und S-Verweisen Kategorien und Sub-Kategorien zu bilden. Und die Krönung: eine Pivot-Tabelle über die Daten zu legen. Mit vorgefertigten Datenschnitten und linearen Trendlinien für die Ausgaben im nächsten Jahr. I love it when a forecast comes together.
Ich kann mich auch herrlich über Informatiker-Witze amüsieren, wie diesen hier: Um Rekursion zu verstehen, muss man zuerst Rekursion verstehen. :-)

Zum Glück ist seit Big Bang Theory das nerdig-sein irgendwie salonfähig geworden. Man kann von alten Adventure-Spielen schwärmen ("Du kämpfst wie eine Kuh!") und seine kleinen Unsicherheiten offen zeigen. Und selbst die Hipster tragen Labor-mäßig große Brillen.

Zu Ehren des Nerdtums und als Tribut an die Big Bang Theory habe ich mich an die geekigsten Cupcakes gemacht, die mir in den Sinn gekommen sind:

Flash - Cupcakes mit Java-Schokolade und Java-Kaffee



Flash und Java helfen in unglaublich vielen Lebenslagen. Beim Abspielen von  .swf-Dateien. Beim objektorientierten Programmieren. Als Comic-Buch. Als zartschmelzende Schokolade. Beim schnellen Hochfahren des Rechners. Beim morgendlichen Wachwerden. Und im DESY in Hamburg hilft FLASH sogar beim Beschleunigen freier Elektronen. 

Also zögert nicht und ladet euch das Rezept des Devil´s Food Cake (von hier) auf euer Flash-Drive. Für 12 Flash-Cupcakes könnt ihr die Zutaten halbieren und das warme Wasser durch Java-Kaffee ersetzen. Wenn ihr euch unsicher seid, wartet einfach noch ein paar Posts - ich habe einem Kollegen versprochen, eine ganz, ganz ausführliche Anleitung für den Teig zu schreiben, bei der nichts schief gehen kann. Es lohnt sich auf jeden Fall, denn die Cupcakes sind wirklich sehr lecker - that´s not a lie.
Das Frosting ist übrigens ein klassisches Frischkäsefrosting, das ich mit Wilton-Pastenfarbe gefärbt habe. Spritzt es auf die Cupcakes, nachdem sie ausgekühlt sind, und dekoriert sie nach eurem Wunsch.


Und dann: Bite. Chew. Taste. Enjoy. EXTERMINATE. Enjoy another one. Am besten nicht alleine, sondern mit dem Partner oder einer Freundin. It´s dangerous to go alone.

Ein ganz klein wenig Hoffnung habe ich, dass irgendwer bis hierher gelesen hat. Und für denjenigen - genau, für dich! - Hast du Lust auf eine Challenge? - habe ich in einem der Bilder codiert, um den wievielten Blog-Post es sich bei diesem Beitrag handelt. Ein kleiner Hinweis: Nach dem ersten Nibble musste ich einen Zeilenumbruch einfügen. Wenn du es errätst, bist zu herzlich eingeladen, einen Kommentar zu hinterlassen!

Mamma Mia! - Jetzt bin ich total abgedriftet. Ich hoffe, ihr verzeiht mir den kleinen Ausflug in die Nerd-Welt! Das muss einfach ab und zu sein. It has happened before. It will happen again.



Herzliche Grüße aus der Zuckerwerkstatt!


PS: Winter is coming.



5 Kommentare:

  1. hallo

    also ich finde diese cupcakes unheimlich toll und fast zu schade zum essen, so super sehen aus!
    obwohl ich von informatik keine ahnung habe und auch absolut gar nicht verstehe was du da im ersten teil deines posts geschrieben hast (ich bin dafür ein nerd in anderen belangen *g*), ist das endergebnis überzeugend!
    (allerdings steht das buch "kochen für geeks" bei mir recht weit oben auf der wunschliste!)

    lg
    viktoria

    PS.: ist es der 126. beitrag?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Victoria,
      vielen Dank für deinen netten Kommentar!
      Es ist tatsächlich der 126. Beitrag. Wenn du das herausbekommen hast, ohne Ahnung von Informatik zu haben, bin ich sehr beeindruckt! :-)
      Liebe Grüße, Venda

      Löschen
    2. Hallo,

      lass es mich mal so ausdrücken: ich wusste mir zu helfen. Unzulänglichkeiten werden ausgebügelt durch andere Fähigkeiten.... oder man hat einfach nur die Augen offen ;)

      LG

      PS: Und ich will auch so tolle Cupcakes! Wie hast du die Blitze gemacht?

      Löschen
    3. Die Blitze sind aus Fondant gemacht. Ich hab mir eine Vorlage ausgedruckt, ausgeschnitten, den Fondant dünn ausgerollt und mit einem scharfen Messer die Umrisse nachgeschnitten. Die weissen Kreise habe ich mit einem Schnappsglas ausgestochen. :-)

      Löschen
  2. Omg wie toll sind die denn bitte?! Zum verlieben!
    Und ein bisschen nerdig sein ist doch immer erlaubt ;)

    Danke übrigens für deinen Kommentar auf meinem Blog! Ich würde mich super doll freuen wenn wir uns ein wenig austauschen könnten und auch die Idee mit den Gastposts finde ich total klasse ;) Schreib mir doch einfach mal auf FB wenn du magst : https://www.facebook.com/chrissitally . Ich glaube so können wir am besten in Kontakt bleiben ;)

    Ganz liebe Grüße und guten Appetit !
    Chrissi von http://chrissitallys.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!