Blätterteig-Taschen für Backfaule und Angeber


Wollt ihr mal was lächerlich einfaches kennenlernen? So einfach, dass es fast peinlich ist, einen Blogpost dazu zu schreiben? Das man einfach nicht verkehrt machen kann, und das in 20 Minuten fertig ist und schick aussieht?

Dann kauft euch eine Rolle fertigen Blätterteig. Schneidet den Teig dreimal längs und fünfmal quer, so dass 18 kleine Stücke entstehen. Heizt den Ofen vor. Nehmt das Messer nochmal in die Hand und schlitzt die Hälfte der Blätterteig-Rechtecke vier mal ein.
Häuft irgendetwas auf die ungeschlitzten Rechtecke. Apfelstücke. Kirschen. Schinken und Käse. Champignons. Thunfisch. Oger-Herzen. Was ihr so mögt. Lasst ringsum einen Zentimeter frei. Legt je eins der ungeschlitzten Rechtecke auf die Füllung, und drückt die Ränder zusammen. Pinselt die Oberflächen mit verquirltem Ei ein und schiebt die Taschen für 10 Minuten in den Ofen. Fertig. Lecker.

Die Taschen oben sind mit Apfelstücken und Nüssen gefüllt. Legt eine noch warm auf einen schönen Teller, streut etwas Zimt darauf und gebt eine Kugel Vanilleeis dazu. Ehrlich, die Männer werden euch vergöttern, bzw. die Ladies werden euch für den Größten halten. Nur nicht verraten, wie einfach das ist.


Herzliche Grüße aus der Zuckerwerkstatt! :-)


6 Kommentare:

  1. Hmm köstlich und absolut fix zubereitet ;) Spitze wenn smal schnell gehen muss .

    Liebe grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, lohnt sich immer, Blätterteig dafür im Kühlschrank zu haben! :-)

      Löschen
  2. Hallo Venda
    Mhh.. diese Blätterteig-Taschen sehen super lecker aus. Dein Blog gefällt mir sehr gut. Toll was du alles für köstliche Sachen machst. Da bleibe ich gerne als Leserin. Ich würde mich sehr freuen, wenn du dich auch bei mir als Leserin eintragen würdest. LG Evelyn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Evelyn! :-)
      Dann schau ich mich gleich mal bei dir um...!

      Löschen
  3. Wer sagt nicht, dass genau die einfachen Dinge die größte Freude bereiten? :) Und der Aufwand wäre doch auch da, wenn man den Blätterteig selbst herstellen würde. Aber das ersparen wir uns mal lieber...
    Die sehen super lecker aus! Meinst du, das geht auch mit Hefeteig? Dann wären die Apfeltaschen genau wie die, die ich vom Bäcker vergöttere. Aber wie bleibt der Hefeteig so dünn? Fragen über Fragen...
    Ich hoffe ihr konntet eure Apfeltaschen mit eben dem Vanilleeis wie beschrieben bei dem wundervollen Wetter genießen. LG aus dem Westerwald~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du mit "wundervollen Wetter" leichten Nieselregen meinst, ja.
      Grüße aus Norddeutschland ;-)

      Löschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!