Obst-Schokoladen-Spieße



Nina hat dazu aufgerufen, etwas "spießiges" herzustellen (Klick!). Und nach vielem Hin- und Her-Überlegen dachte ich am Donnerstag im Supermarkt: Warum eigentlich immer so kompliziert?
Die ersten Erdbeeren und sogar Himbeeren lächelten mich aus der Frischetheke an. Und ich muss euch sagen: ich liebe die Fruchtspieße, die es an Kirmes (früher im Westerwald) bzw. bei Schützenfesten (später in Westfalen) oder zum Hafengeburstag (jetzt in der schönsten Stadt der Welt) zu kaufen gibt.

Am liebsten sind mir die Weintrauben. Schokoladen-Äpfel sind auch super, denn da habe ich das Gefühl, dass ich gleich noch jede Menge Vitamine zu mir genommen habe und das gar nicht ungesund sein kann. :-)


Wenn man solche Spieße zu hause macht, hat das gleich mehrere Vorteile:
  • Man nimmt auf jeden Fall ein paar Vitamine zu sich
  • Die sonstiges Familienmitglieder stürzen sich begeistert darauf und sind happy
  • Man hat es selbst in der Hand, wirklich gute Zutaten zu verwenden und keine böse Überraschungen mit kakaohaltiger Fettglasur und schalem Obst zu erleben
  • Man kann Himbeeren verwenden. Leute, Himbeeren und Schokoladen! A match made in heaven, und normalerweise nicht zu bekommen.



Einen tollen Tipp für eine Sommerparty habe ich noch: ein paar Weintrauben oder Beeren auf einen Spieß stecken und diese Spieße für einige Stunden in den Tiefkühler stecken. Dann Sekt, Hugo oder das-Prickelgetränk-der-Wahl mit einem der Spieße im Glas statt Eiswüfel servieren.

Herzliche Grüße aus der Zuckerwerkstatt, und herzliche Grüße an Nina! 


Blog-Event: Für Spießer!



2 Kommentare:

  1. Ja, die waren lecker - und so schnell gemacht - und so lecker - und viel Zeit hast du auch nicht gebraucht dafür, oder?

    Sind bestimmt auch prima für nen Kindergeburtstag draußen: da stört's nicht, wenn mal etwas Schoki runterfällt und es ist eine gute Balance aus lecker und gesund.

    Auch cool als Party-Snack: Spieße zum Selberzusammenbauen und dann mit Schoki beträufeln. (Schoki z.B. in einem Schokofondue mit Teelicht danebenstellen, damit sie flüssig bleibt). Dann kann sich jeder seine ganz individuelle Kombination zusammenbauen (Himbeer, Banane, Kirsche!) und dann bei den anderen Partygästen angeben, was für ein Gourmet sie/er doch sei. :)
    Eine Idee für's Midsommarfest?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder noch besser:
      das Obst durch Fleisch und Gemüse ersetzen und grillen.... ich nenne das mal Schaschlik, bin aber bereit über den Namen noch zu diskutieren.
      Die Schoki würde ich auch weglassen.....
      Wobei: Hähnchen und Ananas auf Spieße, grillen und dann eine nicht so süße Schokosauce darüber!!!

      Löschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!