Chai-Cupcakes im Popcorn-Look


Popcorn Muffin

Seit über einem halben Jahr hatte ich diese Cupcake-Förmchen im Schrank. Ich hatte sie entdeckt, sofort gekauft und für einen ganz speziellen Anlass aufgehoben: Für die Einweihung des Kino-Kellers bei unseren Freunden.

Wie, Kino-Keller? Wenn vor eurem inneren Auge jetzt ein Flachbildfernseher in einem muffigen Kellerraum erscheint, vor dem zwei Leute auf einer ausrangierten Bierzeltbank sitzen, während im Hintergrund die Waschmaschine brummt, muss ich eure Vorstellung korrigieren.
Das Heimkino, von dem ich spreche, hat eine riesige Leinwand, ein Profi-Soundsystem, roten langflorigen Teppich, mitternachtsblau angestrichene Wände und Flugzeugsitze. Flug.Zeug.Sitze. Mit Getränkehaltern und verstellbaren Rückenlehnen.

Und da unsere Freunde genau so große Nerds sind wie wir, haben wir die Einrichtung mit Star Trek: Into Darkness ausgetestet. Ganz großes Kino, sag ich euch!

Popcorn Cupcakes

Natürlich habe ich etwas Süßes mitgebracht, und dafür konnte ich endlich die rotgestreiften Cupcake-Förmchen aus dem Schrank holen. In den "Popcorn-Tüten" befinden sich Chai-Cupcakes. Oben auf das Frosting habe ich in jede Tüte einige fertige Popcorn-Körner gesteckt. Ganz kurz vor dem Losfahren, denn mit der Zeit weicht das Popcorn etwas durch.

Fragt ihr euch nun, wo das Rezept steckt? Damit kann ich euch diesmal leider nicht dienen, denn ich habe eine Chai-Cupcake-Mischung ausprobiert. Im Juchem-Shop gibt es die großartig geekigen Qkies, die ich bald ausprobieren und euch vorstellen möchte. Und die Backschwestern, die diesen Shop betreiben, haben mir netterweise gleich noch eine Chai-Backmischung in mein Paket gesteckt.


Normalerweise verwende ich keine Backmischungen mehr. Denn mein Standard-Rezept für Vanille-Cupcakes ist so einfach, günstig, schnell und variabel, dass mir die fertigen Mischungen im Vergleich zu teuer sind.
Aber hier muss ich sagen: die Gewürzmischung der Chai-Cupcakes hätte ich selbst vermutlich nicht so toll hinbekommen. Zumal ich nicht immer Kardamom, Ingwer, Fenchel, Nelke und Sternanis im Schrank habe. Sie schmeckten orientalisch und irgendwie weihnachtlich, hatten einen fluffigen Teig und ein cremiges Frosting. Ich kann die Mischung empfehlen - besonders auch für ungeübtere Bäcker, denn die Zubereitung war auf dem Karton wirklich ganz ausführlich beschrieben.

Habt ein schönes Wochenende und lebt lange und in Frieden!


9 Kommentare:

  1. Hmm die Cupcakes sehen spitze aus ;) Bin zwar auch kein großer Fan von Backmischungen , aber ich muss sagen dein Resultat überzeugt mich ^^

    Ganz liebe Grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de

    PS : ich habe zurzeit bei mir auf dem Blog ein Event mit Gewinnspiel laufen und ich würde mich riesig freuen wenn du es die mal anschauen und evtl. auch mitmachen würdest ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chrissi,

      ich hoffe, ich finde die Zeit dafür! Ist ja nicht so ganz einfach, etwas "leichtes" in der süßen Welt zu finden, aber ich hätte schon eine Idee... :-)

      Liebe Grüße, Venda

      Löschen
  2. Oh das freut uns soooo, dass unsere Backmischung gut angekommen ist. Wir sind der Meinung, nichts überzeugt so sehr wie das Produkt und deswegen legen wir sehr oft der Bestellung noch eine Packung zum probieren bei.

    Und wie sie schreiben, ein Riesenvorteil ist, das man nicht alle Zutaten für alle ausgefallenen Gebäcke im Haus haben muss (und nach Jahren dann wegschmeißt, weil man es nur einmal oder zweimal ausprobiert hat).

    Die Idee zu den Chai ist übrigens von meiner Tochter. Die liebt Chailatte sooo sehr und daher bekam unsere Konditormeisterin den Auftrag eine leckere Mischung zu kreieren. Freut mich, wenn sie überzeugt hat.

    Und viel Spaß mit den Qkies :-)

    PS: Aus den Chai Cupcakes kann man auch wunderbar Whoopies herstellen. Wie verraten wir im November bei uns im Blog.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin schon gespannt, liebe Andrea! Auf die Whoopies und auf die Qkies! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Eine total witzige Idee mit den Popcorntüten.
    Das Heimkino hört sich auch richtig super an, da würde ich gleich mal vorbei kommen :p
    Liebe Grüße, Alicia
    innererxnorden.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Heimkino ist echt ein Traum!
      Und ich finds einfach toll, interessante Dinge aus Cupcakes zu machen. :-)

      Liebe Grüße, Venda

      Löschen
  5. Tolle Idee mit den Popcorntüten und richtig gut umgesetzt.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Venda,

    die Idee mit den Muffinförmchen finde ich so genial, daß ich gleich mal schauen werde wo ich die bekomme.
    Bei uns wird zur Zeit im Keller auch ein Heimkino gebaut. Die Jungs waren gestern fleißig mit Farbe und Pinsel beschäftigt und ich denke es wird bald ans einräumen gehen.
    Da wird natürlich unter uns Heimkiofreaks eine kleine Einweihungsfeier stattfinden. Und genau da sollen Deine Förmchen + die Idee mit dem Popkorn über dem Frosting ins Spiel kommen.

    Herzlichen Dank für die Inspiration und ich muß sagen daß sich mein Besuch bei Dir durch den 1. Blogger Kommentiertag (bei Facebook) richtig gelohnt hat.

    Liebe Grüße von Manuela von http://manus-kuechengefluester.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!